Standesamtliche Trauungen

Egal ob man sich für eine kirchliche oder freie Trauung entscheidet, ums Standesamt kommt man nicht rum. Und damit dieser Part auch besonders schön und feierlich wird, sind hier ein paar Tipps

Ein Wort zu Locations 

Es gibt wunderschöne Standesämter und sehr nüchterne. Gerade wenn man keine kirchliche Hochzeit folgt, sollte man auf ein schönes Standesamt achten. Einige Standesämter bieten auch besondere Orte an, wenn das eigene Standesamt zu nüchtern ist. Sehr schöne Standesämter findet man in Bayern zum Beispiel am Schliersee, am Bodensee, am Starnbergersee (auf der Roseninsel), aber in ganz Deutschland wird man fündig, denn es gibt Standesämter in kleinen Schlössern, alten Sälen und an besonderen Orten. 

Passende Musik während und nach dem Standesamt

Gerade wenn man am Tag der standesamtlichen Trauung auch ein Fest feiern möchte, sollte man sich auch Gedanken über die passende Musik danach machen. Sprich zum Sektempfang und zum Abendessen.
Oder wenn man die Trauung bereits vormittags vollzieht auch zum Mittagessen bzw. Kaffee und Kuchen. 

Live-Musik

Live-Musik ist natürlich immer die erste Wahl, aber das ist natürlich auch abhängig vom Budget und wie wichtig dem Brautpaar Musik generell ist. Live-Musik während der Trauung ist wohl am besten investiert - man kann sich dann ja noch überlegen, ob man nicht gleich den ganzen Tag den/die Sänger/in oder die Musiker bucht. Meistens gibt es hier attraktive Gesamtangebote.

Gut passende Musikstücke zum Standesamt

Liedvorschläge zur standesamtlichen Hochzeit

Nicht jeder Standesbeamte versteht es, eine Trauung zu etwas festlichem, einmaligen zu machen, obschon sich die allermeisten redlich bemühen. Besonders Live-Gesang gibt der Zeremonie dabei das "gewisse Etwas", da nicht zuletzt der Text auch eine Botschaft übermittelt (im Gegensatz zu reiner Instrumentalmusik).  Am besten beginnt man mit einem Musikstück und das Brautpaar kann langsam in den Raum schreiten, während die Gäste schon sitzen, dies macht es besonders feierlich. Nach dem Ja-Wort das Lieblingslied und am Ende noch ein Song, somit hätte man 3 Lieder. Aber auch noch ein Lied nach den Ansprache ist möglich. Hier sollte man den jeweiligen Standesbeamten fragen, wie viele Lieder erlaubt sind.


Beginn (Einzug):